Abgeholt: Der Grand Tourneo Connect

Heute war es endlich so weit: Den Grand Tourneo Connect abgeholt und 388 km nach Hause gefahren. Der Fiesta meiner Frau wurde begutachtet und problemlos in Zahlung genommen, es hat somit alles reibungslos geklappt. Nun hat meine Frau den Tourneo Courier übernommen und als neuer Familienwagen ist nun der Grand Tourneo Connect gesetzt.

Hier erst mal kurz und knapp, ein ausführlicher Bericht folgt in den nächsten Tagen.

Es hat alles reibungslos funktioniert- vom Kauf über die Abwicklung bis hin zur Abholung, alles einwandfrei. Die Rückfahrt verlief problemlos, habe mich sofort wohl gefühlt. Das 6-Gang PowerShift Getriebe von Getrag schaltet sauber und ruckfrei, welch eine Wohltat endlich wieder einen Automaten zu fahren. Der Motor schaltet ruhig, der Diesel ist sehr leise. Mit sanftem Gasfuß schaltet er auch schön früh, der Diesel kommt mit ruhiger Fahrweise kaum über 2.000 Umdrehungen. Erst bei weiterem Absenken des Fußes geht’s dann bis 3.000 und der Vortrieb wird deutlich flotter.

Unbedingt erwähnenswert ist der Fahrkomfort- der lange Radstand ist hier natürlich von Vorteil, der Wagen bügelt Unebenheiten super weg, man gleitet fast wie in einer schweren Limousine… super Fahrgefühl und angenehmes Reisen garantiert.

Und Platz oooohne Ende! Wie ist das endlich geil, als 1,98 Meter-Mann mal richtig gut zu sitzen UND hinter mir kann nochmal ein langer Lulatsch Platz nehmen! Hervorragende Platzverhältnisse auf der zweiten Bank… super Beinfreiheit, werde ich auch mit Fotos im ausführlichen Bericht fotografieren und zeigen.

Auch ist das Panoramadach super für`s „Wohlfühlklima“… alles hell, offen, freundlich, der Raum ist einfach größer. Ansonsten alles gut, habe mich natürlich gleich durch`s Bordmenü geklickt, die Anzeigen eingestellt, dann das Navi gecheckt und in den Optionen meine bevorzugten Einstellungen für die Kartendarstellung vorgenommen… fertig. Als IT-ler und technisch affiner Mensch war für mich alles recht schnell und selbstredend erklärt.

Dann ganz entspannt heimgefahren, meist mit Tempomat und eingestellten 120 km/h oder eben in Baustellen mit 85 km/h. Morgen nun ganz in Ruhe im Hof das Auto durchgucken, die Anleitung mal durchblättern und alles „sich setzen lassen“. Ich bin zufrieden, meine Frau mit Nachwuchs ebenso… Thema Auto nun erst mal erledigt.

Demnächst folgt noch eine kleine Aufhübschung durch Folierung, denn das komplett schwarze ist ja jetzt nicht gerade prickelnd… mal sehen was da passt und Laune macht.

Wie von mehreren Kollegen/Interessenten gewünscht mache ich dann zeitnah auch einige Fotos, auch diverse Funktionsanfragen und Details werde ich dann zeigen.

Bis zum ausführlichen Bericht in einigen Tagen, liebe Grüße,

Manu